pakt bern - das neue musik netzwerk

Portraits

Christoph Hess/ Strotter Inst.

Musiker, Kunstschaffender, Performer, Architekt

generiert mit präparierten Plattenspielern und weggeworfenen oder vergessenen Überbleibsel des Kulturbetriebes Klang- und Rhythmusstrukturen. Das Spektrum der Musik reicht von flächigen Geräuschlandschaften bis zu polyrhythmisch verdichteten Eruptionen. 

Die anachronistischen, objektartigen Klangkörper treiben ein doppeltes Spiel: Die Anordung besticht optisch, mit zunehmender Entwicklung aber lenken die Töne die Aufmerksamkeit auf sich, so erhebt sich über die Installation hinaus die zweite, auditive Ebene. Die zeitgenössischen Soundstrukturen werden in ihrer analogen Bearbeitung nachvollziehbar. Als Tonträger kommen überarbeitete LPs (zerschnitten, beklebt, etc.) und andere Materialien (Stoff, Metall, Karton, etc.) zum Einsatz. Die Tonzellen sind manipuliert oder umgebaut. Anstelle des Diamanten sind Saiten, Drahtfedern, Nähnadeln, etc. angelötet. 

Christoph Hess ist Mitglied von HERPES Ö DELUXE und HELIOS & HESS. Er hat live mit Sudden Infant, Maja Ratkje und vielen anderen zusammengearbeitet, sowie Konzerte in Europa, Russland, Libanon, China, Amerika, Japan und Bolivien gegeben.

WEB

Strotter Inst.: 'ANna/anna' (2006)