pakt bern - das neue musik netzwerk

Portraits

Virginia Arancio

Gitarristin und E-Gitarristin

Geboren in Tortona, Italien, lebt und arbeitet in Bern. Virginia Arancio studierte bei Elena Casoli an der Hochschule der Künste Bern und erlangte ein Konzertdiplom mit ihrem Projekt “Smiling Behind The Eyes”; eine Arbeit, die den Grenzbereich zwischen zeitgenössischer Gitarrenmusik und bildender Kunst auslotet und dabei verschiedene Zusammenarbeiten mit bildenden Künstlern hervor bringt. Nebst Konzerten als Solistin trat sie in Ensembles (Algoritmo, Contrechamps, Repertorio Zero, MDI, Proton) und Orchestern auf. Seit 2007 arbeitet sie mit dem Schweizer Komponist und Medienkünstler Marcel Zaes zusammen. 

Im Jahr 2011 beendete sie ihr Studium im Master in Music Pedagogy an der Hochschule der Künste Bern mit der Thesis "FOUR par QUATRE", ein experimentelles Werk, basierend auf "FOUR 6" von John Cage, welches zur Erweiterung der Grenzen in der traditionellen Musikpädagogik mit Kindern verwendet werden kann. Virginia Arancio unterrichtet an der Musikschule Konservatorium Bern und an der Musikschule Konservatorium Winterthur.

WEB

Giacinto Scelsi: KO-THA II. Dance of Shiva by (1958)

für Gitarre als Schlaginstrument behandelt


Virginia Arancio

Gitarre