pakt bern - das neue musik netzwerk

Events

PENDULUM


Freitag, 07 Sep. 2018 - 20:45 Uhr


Kesselhaus, Dampfzentrale Bern


Eine Veranstaltung von Kollektiv Mycelium und Musikfestival Bern in Kooperation mit Dampfzentrale Bern

180907 Mycelium

Was ist Zeit? Ein Ingenieur würde sagen: Präzision. Für einen Physiker ist Zeit Veränderung und Relativität. Für Musiker ist es Tempo und Agogik. Das Kollektiv Mycelium erforscht in einem zwischen Installation und Konzert pendelnden Aufführungsformat diese knappe Ressource des Alltags: die Zeit. 

Die Zeitmessung ist über die Jahrhunderte von der Sonnenuhr, Sanduhr, zu mechanischen Uhren, Quarzuhren und Atomuhren immer genauer geworden. In der Physik beweist Einstein jedoch, dass es kein absolutes Koordinatensystem der Zeit gibt. Auch die Zeitwahrnehmung in der Musik ist subjektiv abhängig von Raum, Dichte, Tempo und persönlichem Zustand des Hörers. 

In der Installation zeigt Mycelium die autoethnografische, wissenschaftlich-kulturelle Auseinandersetzung mit dem Widersprüchlichen der Unzeit. In der Performance verwandelt sich der Konzertsaal in ein Apartment, in dem die ausgestellten Objekte des Alltags zum Leben erweckt werden. Sinneseindrücke, Aktionen und Musiken überlagern sich. Wir dehnen, verlangsamen, beschleunigen, überlagern und falten die Wahrnehmung der Zeit durch die Musik. Mal komponiert, mal zufällig. 

Der Audiodesigner Robert Torche entwickelt zusammen mit dem Cern-Physiker Robert Kieffer und dem Ingenieur Benjamin Voumard kuriose Instrumente, mit denen physikalische Daten kosmischer Strahlung und die Akustik des Raumes live zufallsbedingte Klänge und Partituren generieren. Die Raumzeit und elementare Bausteine der Materie, die uns umgeben, werden hör- und sichtbar.

Installation geöffnet ab 19.45 Uhr

www.collective-mycelium.ch

Foto © HannaH Walter

Trailer: 


PENDULUM

PENDULUM

Music for four

John Cage


Water Walk

John Cage


Auf Flügeln der Harfe

Nicolaus A. Huber


Loop

György Ligeti


Anubis

Gérard Grisey


Rational melodies

Tom Johnson


Wings. Eine Feedback-Performance

Cathy van Eck


Limites

Vinko Globokar


Wristwatch. Control Freak

Mark Applebaum


Triptych for AS I-III

Chiyoko Szlavnics


kollektiver Kompositionsauftrag

Robert Kieffer, Robert Torche, Benjamin Voumard


MYCELIUM KOLLEKTIV

Violine & künstlerische Leitung - HannaH Walter


Viola - Benoît Morel


Klarinette - Mariella Bachmann


Akkordeon - Stefanie Mirwald


Elektronik & Komposition - Robert Torche


Ingenieur (Spez. Uhrmacherkunst) - Benjamin Voumard


Teilchenphysiker (CERN) & Komposition - Robert Kieffer