pakt bern - das neue musik netzwerk

Events

music-go-round#1 - BIOTOPE


Mittwoch, 11 Dez. 2019 - 19:30 Uhr


Atelier 013, PROGR (Eingang PROGR West)


Patrick Frank «Affirmationen & Spielereien in Kunst und Theorie»
→ lecture

Der Abend ist offen gestaltet: nach einer kurzen, kulturtheoretischen Einführung zum hier verwendeten Begriff der ‚Affirmation‘ entscheiden wir gemeinsam, worüber wir diskutieren werden.

Es besteht die Möglichkeit, entweder vertieft ins Theoretische zu tauchen – mit dem Schwerpunkt von Nietzsches affirmativer Philosophie und ihrer Übersetzung auf die Neue Musik – oder/und ein aktuelles Projekt zu besprechen: ‚Das Glück des Ja- Sagens‘ (Kuration für das Ensemble Tzara mit Trond Reinholdtsen und Malte Scholz) und der kommende zweite Teil am 10.1.2020 – ein 8h Performance/Happening/ Konzert in einer Privatwohnung, komponiert als ‚Meta-Komposition‘. Was die Frage aufwirft: was ist eine Meta-Komposition?

Die Antwort streift die Themen des kompositorischen Materials und der Autorschaft/ Multi-Autorschaft.

Eintritt chf 10.-/5.- (gratis für Mitglieder von pakt bern)

Patrick Frank

Patrick Frank *1975, Rio de Janeiro. Frank ist Komponist und Kulturtheoretiker. Kreiert seit rund 15 Jahren Kunstprojekte die sich Gegenwartsfragen widmen: 2003 SEIN/NICHTS, 2007 Projekt Limina – zur Indifferenz in Kunst, 2011 Projekt wir sind aussergewöhnlich, 2015 Theorieoper Freiheit, die eutopische Gesellschaft (im Auftrag des SWR- Donaueschinger Musikfestivals). Veröffentlichung zahlreicher kulturtheoretischer Texte zur Neuen Musik in Positionen, MusikTexte, Neue Zeitschrift für Musik, dissonance. Erhielt zahlreiche Preise, u.A. das Kompositionswerkjahr der Stadt Zürich (2007). Frank doktoriert derzeit am Collegium Helveticum/UZH in Kulturanalyse und kuratiert das Saisonprogramm 19/20 des Ensemble Tzara.


music-go-round#1 - BIOTOPE

Patrick Frank, Affirmationen und Spielereien in Kunst und Theorie

-