pakt bern - das neue musik netzwerk

Events

Ear We Are donnerstag


Donnerstag, 02 Feb. 2023 - 20:30 Uhr


Alte Juragarage, Biel/Bienne


Herzlich willkommen zur 13. Edition des Ear We Are. 2023 wieder, wie gewohnt, im ungeraden Jahr – nachdem die zwölfte Ausgabe auf 2022 verschoben werden musste.

Ewa Programm Mit Logo

Jean-Philippe Gross (electronics)

Jean-Philippe Gross ist einer der herausragenden und erfrischendsten Musiker der mittleren Generation Frankreichs. Als Komponist und Improvisator arbeitet er an der Schnittstelle zwischen elektronischer und instrumentaler Musik. Er spielt humorvoll mit Brüchen und Extremen und ist ein Meister der Farben, Körnung und Qualität des Klangs. Sein Schaffen pendelt zwischen feinen elektroakustischen Konstrukten, rauhem Noise, verspielten Montagen von Fieldrecordings und ausgedehnten Klangrecherchen am Serge-Analogsynthesizer. Ausserdem umfasst es unzählige, sehr diverse Kollaborationen.

Am Ear We Are spielt Jean-Philippe Gross ein solo Elektronikset. Überraschend, witzig und unvorhersehbar wie immer...



Maggie Nicols & Joëlle Léandre (UK/FR)

Dieses Duo bestehend aus der britischen Sängerin Maggie Nicols und der französischen Bassistin Joëlle Léandre vereint zwei Grandes Dames der europäischen Improvisations-Szene: Maggie Nicols zog mit zwanzig Jahren nach London und wurde Mitglied von John Stevens «Spontaneous Music Ensemble». Mit grossem Pioniergeist sucht sie seit fünf Dekaden nach radikalen Erweiterungen der stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten, dies sowohl rein vokal wie auch in Verbindung des Gesangs mit Bewegung, Performance und Text.

Joëlle Léandre zählt zu den gefragtesten Künstlerinnen der zeitgenössischen Musik und des Free Jazz in Europa. Studiert hat sie unter anderem bei Morton Feldman und John Cage. Sie spielte in Pierre Boulez’ Ensemble «InterContemporain», wurde gleichzeitig aber auch zu einer wichtigen Bassistin im Jazz und der Improvisation. Ihr Spiel lebt von einer riesigen stilistischen und klanglichen Vielfalt.

Ob einzeln in mannigfaltigen Formationen oder gemeinsam unter anderem als «Les Diaboliques» (mit der Pianistin Irène Schweizer) – die beiden Musikerinnen prägen seit Jahrzehnten die europäische Improvisations-Szene.



Krči & Lê Quan Ninh (FR/SLO)

Der Ursprung der Band «Krči» liegt in einer langjährigen Komplizenschaft in verschiedenen Zusammenarbeiten zwischen dem Pianisten Loris Binot und der Akkordeonistin Émilie Škrijelj. 2019 präsentieren die beiden ihre erste CD unter dem Namen «Krči». Kurz darauf, im November 2019, lud das Duo den französischen Perkus- sionisten Lê Quan Ninh für ein Konzert ein. Eine Erweiterung, die bleibend sein sollte: Während des Lockdowns entwickelte sich ein intensiver Austausch, danach ging die Arbeit zu dritt weiter und im Jahre 2020 folgte das Album «Distant Numbers» als Trio.

Und so gastieren «Krči» denn auch am Ear We Are, als Trio, das eine poetische, vielschichtige, überra- schende und energetische Musik erklingen lässt – Improvisation in aktuellster Erscheinungsform.



Jean-Philippe Gross (FR)

Electronics - Jean-Philippe Gross


Maggie Nicols & Joëlle Léandre (UK/FR)

Voice - Maggie Nicols


Double bass - Joëlle Léandre


Krči & Lê Quan Ninh (FR/SLO)

Prepared piano - Loris Binot


Accordion - Emilie Škrijelj


Percussion - Lê Quan Ninh