pakt bern - das neue musik netzwerk

Events

das „ABELE-TRIO“ bei l´art pour l´Aar!


Mittwoch, 22 Nov. 2017 - 20:00 Uhr


Le Cap (Französische Kirche) Bern


Das „Abele-Trio“, bestehend aus hochkarätigen Basler- und Zürcher Musiker/innen, präsentiert ein vielfältiges Programm mit Werken des Komponisten-Kollektivs „l’art pour l’Aar“, die in einem Zeitraum von zwanzig Jahren entstanden sind.

„Eine Blume für D“ von Ursula Gut, anlässlich des 80sten Geburtstages des Komponisten Daniel Andres in diesem Jahr in Biel uraufgeführt, erinnert an die bedeutenden botanischen Kenntnisse des Jubilars, Jean-Luc Darbellays „Dolmar“, ein Auftragswerk von Radio France, das im Jahre 2000 im Maison de la Radio in Paris vom Ensemble Accroche Note im Rahmen des Festivals Présences uraufgeführt wurde, evoziert einen im Moment inaktiven Vulkan in Thüringen und die Uraufführung eines neuen Trios von Markus Hofer illustrieren treffend die stilistische Vielfalt der Kompositionsweise der seit 15 Jahren in Bern bestehenden, persönliche Akzente setzenden Gruppe von Tonsetzern.

Unnamed
Unnamed2
das „ABELE-TRIO“ bei l´art pour l´Aar!

Programm

„Images perdues“ für Violoncello und Klavier

Jean-Luc Darbellay


„Eine Blume für D“ für Violoncello solo

Ursula Gut


„Sentences“ für Bassklarinette solo

Jean-Luc Darbellay


„S für Siegfried Palm“ für Violoncello solo

Jean-Luc Darbellay


„Trio Nr. 2“ für Klarinette, Violoncello und Klavier (Uraufführung)

Markus Hofer


„Dolmar“ für Klarinette/Bassklaarinette, Violoncello und Klavier

Jean-Luc Darbellay


Beteiligte

Klarinette/Bassklarinette - Filipa Nunes


Violoncello - Gunta Abele,


Klavier - Giovanni Fornasini,